Google kauft Twitter. Sorry, aber das war nichts.

Eine Ente reist um die Welt. Ausgehend von Michael Arringtons TechCrunch ging die Nachricht von einem sehr (sehr) wahrscheinlich bevorstehenden Kauf der Microblogging Plattform Twitter durch Google um die Welt, durch die Blogosphäre und wieder zurück. TechCrunch meldete, dass verschiedene (Google nahe stehende Quellen) bestätigt haben, dass man sich in einer recht fortgeschrittenen Verhandlungsphase der Verkaufsgespräche befinde. Schnell war die Idee von Twoogle geboren und verursachte bei den einen Begeisterung und bei anderen wiederum Entsetzen. Große Kanäle wie Golem schlossen sich der Meldung an, bei Meedia wurden sogar bereits erste potenzielle Zahlen auf den Tisch gelegt.

Leider hat jede Story auch ihr Ende und somit kommen wir jetzt wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Das renomierte US Magazin BoomTown hat weitere, eigene Quellen befragt und von Google Seite die Antwort bekommen, die wir erwartet hätten: Google befindet sich NICHT in Verhandlungen mit Twitter. Jedenfalls nicht bezüglich eines potenziellen Kaufs der Plattform.

Die Gespräche aus denen Michael Arrington geschlossen hat, dass es sich bei ihnen um Verkaufsverhandlungen handele, fanden zwar statt, hatten aber eher die Verbesserung der Suchmaschinenresultate von Twitter zum Thema. Tweets sollen per Google leichter auffindbar, kombinierbar und zuzuordnen sein. Die Gespräche liegen schon einige Woche zurück und eine theoretische Übernahme war nie ein Thema.

Ein Kauf Twitters durch Google geistert schon eine ganze Weile durch die Netzwelt und wird immer wieder Teil großartiger Spekulationen. Erst vor wenigen Wochen diskutierten wir hier dieses Thema und zitierten dabei die Aussage von Eric Schmidt, seines Zeichens Google CEO, in einem Interview mit Charlie Rose. Damals sagte Schmidt, dass ein Kauf Twitters „mehr als unwahrscheinlich sei“. Rein ökonomisch wäre es durchaus sinnvoller ein Unternehmen nicht während der Hype-Phase zu kaufen, da diese direkte Auswirkungen auf den Kaufpreis habe.

19 thoughts on “Google kauft Twitter. Sorry, aber das war nichts.

  1. Pingback: hype.yeebase.com

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *